Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x
Tauchsystem Tmax
Tauchsystem Tmax

Tauchsystem Tmax ALEXANDER ENGEL KG - engel modellbau -/U-Boot Technik/Tauchsysteme/Tauchsystem TmaxArtikelALEXANDER ENGEL KG - engel modellbau -/U-Boot Technik/Tauchsysteme/Tauchsystem TmaxArtikel


Tauchsyteme vom Typ Tmax bestehen aus der elektronischen Schalteinheit Tmax, zwei Kolbentanks Typ XP sowie einem Druckschalter und allen erforderlichen Anschlusselementen.

Schalteinheit Tmax bietet eine bislang noch nie realisierte Funktionsvielfalt zur Steuerung von Kolbentanks in U-Bootmodellen. Durch die nun bei Version 2 (V2) realisierte geregelte Stromversorgung des Prozessors bietet die Tmax V2 ein noch höheres Maß an Betriebssicherheit.

Um den vollen Funktionsumfang dieses Systems nutzen zu können, sind drei freie Proportional-Kanäle erforderlich. Senderseitig muss dann ein Schalter (3 Stellungen: EIN/AUS/EIN) und zwei proportionale Schieberegler vorhanden sein.

Um die maximale Betriebstauchtiefe von ca. 1,8 m nicht zu unterschreiten, wird ein Signal von dem im Lieferumfang enthaltenen Druckschalter verarbeitet. Weitere Sicherheitsfunktionen sind die Überwachung des Sendersignals, sowie der Bordspannung (Hauptakku), welche werkseitig auf ca. 4V bzw. 9V (für 6V- bzw. 12V-Betrieb) voreingestellt ist. Dieser sog. Spannungswächter kann auch durch Drehen des Potentiometers auf der Schalteinheit auf eine andere Voltzahl eingestellt werden. Hierfür ist allerdings ein regelbares Netzteil zwingend erforderlich.
Sollte die Spannung unter den eingestellten Wert fallen, lenzt zuerst der bugseitige Kolbentank. Nach einer Pause von ca. 15 Sek. wird der hintere Kolbentank gelenzt. Das verzögerte Lenzen des hinteren Tanks verhindert eine übermäßige Belastung des bereits geschwächten Akkus.

Die Überwachung des Sendersignals ist auf eine Failsafe-Zeit (Dauer des Signalausfalls) von ca. 2 Sek. voreingestellt. Durch Umsetzen des Jumpers (die beiden Kontakte sind dann ungebrückt) verlängert sich die Failsafe-Zeit auf ca. 5 Sek.

Die gelben LEDs zeigen den Schaltzustand der Relais beim Befehl "Lenzen" (auftauchen), die roten LEDs den Schaltzustand beim Befehl "Fluten" (abtauchen) an.
Die einzelnen Schaltzustände werden durch verschiedene Blinkfrequenzen der grünen LED auf der Schalteinheit signalisiert.
Die zweite grüne LED6 dient als Monitor-LED zur optischen Wertung zur verbleibenden Spannung am Hauptakku.

Zur Absicherung des Arbeitsstromkreises (6 bzw. 12V) ist die Tmax mit einer 10A Sicherung (träge) ausgestattet.

Optional kann die Tmax mit Zusatzplatine TAES aufgerüstet werden, mit der die statische Tiefenregelung des getauchten Modells möglich ist. Die Nachrüstung erfordert dann lediglich einen weiteren Außenbordanschluss (Ms-Rohr) zum Anschluss des integrierten Drucksensors.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten