Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Tiefenregler DC1

Zoom
Tiefenregelung für alle Lageregler
Wenige Exemplare auf Lager - schnell bestellen!

DC1: der NEUE Tiefenregler für alle Lageregler!

Diese Tiefenregelung wird einfach vor den vorhandenen Lageregler gesteckt, d.h. zwischen Empfänger und Lageregler angeschlossen.
DC1 in Empfänger einstecken, Lageregler in DC1 einstecken, und Tiefenruderservo in den Lageregler einstecken (wie gehabt) - fertig.

Der Tiefenregler kann die Tauchtiefe von einem Modelluboot stabilisieren. Dieses Modul wird am Empfänger angeschlossen und über den Empfängerstromkreis versorgt.
Es kann an einem Kanal betrieben werden, der senderseitig entweder von einem Steuerknüppel oder von einem Dreh-/Schiebepoti gesteuert wird.
An dem Ausgang vom Modul liegt ein Servosignal an. Über dieses kann ein Lageregler gesteuert werden, um das Modell in einer konstanten Tiefe zu halten.

Das Regelverhalten kann über den Jumper (Steckbrücke) gewählt werden.

Modus 1: Dieser Modus ist aktiv, wenn der Jumper nicht gesteckt wird. Der Ausgang hält dann die aktuelle Tiefe so lange, wie der Steuerknüppel für die Tiefensteuerung in Mittelstellung steht. Wird der Steuerknüppel hoch oder runter bewegt, so ändert das Modell die Tiefe, bis der Steuerknüppel sich wieder in der Mittelstellung befindet.
Der Regelbereich endet in einer Tiefe von etwa 1 - 1,5 Meter. Es kann zwar tiefer getaucht werden, allerdings wird die Tiefe dann nicht automatisch gehalten. Wird der Steuerknüppel in größerer Tiefe in Mittelstellung gebracht, wird automatisch in den Regelbereich zurück gelenkt.

Modus 2: Dieser Modus ist aktiv, wenn der Jumper gesteckt wird. Es wird die Tiefe angefahren, die am Sender eingestellt ist. Ist der Schieberegler oben, so fährt das Modell an der Oberfläche. Je weiter der Schieberegler nach unten geschoben wird, umso tiefer steuert das Modell. Dabei wird in Oberflächennähe die Tiefe nur geringfügig verändert. Ab etwa halben Steuerweg vergrößert sich die Wirksamkeit. So kann feinfühlig auf Seerohrtiefe gesteuert werden, und trotzdem auch in größere Tiefen getaucht werden. Der Regelbereich endet bei etwa 1 - 1,5 Meter Wassertiefe.
Wird der Kanal am Sender komplett nach unten geschoben, so kann diese Tiefe unterschritten werden, bis zum Grund des Gewässers.

Anschluss / Inbetriebnahme
Der Tiefenregler muss über das Anschlusskabel mit dem Empfänger verbunden werden. Am Druckkörper des Modells muss ein Aussenbordanschluss eingelassen werden; das hierfür erforderliche Ms-Rohr mit Anschlussschlauch liegt bei. Mit dem Schlauch wird der Drucksensor über diesen Aussenbordanschluss verbunden, um so den aktuellen Außendruck messen zu können.

Technische Daten
Betriebsspannung: 3.5 - 8.5 V
Stromverbrauch: 6.1 mA (vorwärts) bis 8,4 mA (rückwärts) bei 5V Empfängerspannung
Fahrspannung max. 30 V
Abmessungen (Länge x Breite x Höhe): ca. 32 x 23 x 9 mm
Gewicht ca. 13 g

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten